Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/asphalt.traeume

Gratis bloggen bei
myblog.de





#019

Und groß wollte sie sein. Die Worte sollten andere betäuben. Und berauschen. Und in ihre hässlichen Fratzen geschnitten werden. Aber der Regen rinnt das kaputte Fenster hinunter und niemand weiß, was sie tut. Was sie tun kann und was sie tun wird. Natürlich würde das hier niemand verstehen. Und auch die Frau im Bus neben ihr schaut sie seltsam an. Der Stift ist ihre Macht. Ihre AntiMacht.
Macht macht Langeweile. Aber woher soll sie das wissen? Woher soll man das wissen, wenn man nur Liebesbriefe schreibt. Liebesbriefe an jemanden, den man nicht liebt. Sie weiß, dass sie grausam ist. Aber der Stift will es so.
Und die Worte sind klein und groß und schmal, auf Papier und Wänden, mit Bleistift und Tinte geschrieben, im Kopf. Ganz viel. Und immer wieder im Kopf.
Die Worte.
26.5.08 21:22
 
Letzte Einträge: #31


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung